Geistliche Erneuerung

Ihr aber seid ein auserlesenes Geschlecht, eine königliche Priesterschaft, ein geheiligtes Volk, eine eigentümliche Nation, bestimmt, die Erhabenheit dessen zu preisen, der euch aus der Finsternis zu seinem Lichte berufen. 1. Petrus 2:9

P1050914
1989 mit Sehnsucht für eine geistlichen Erneuerung im Land

1989 kam ich zurück von meiner weltweiten Wanderschaft die 1961 begonnen hat und mich mehr als 40 Länder gut kennenlernen ließ. Drei Kulturen unter dem Gürtel, gelernter Hindu Mönch über 17 Jahre, gelebte Esoterik pur, fest mit den Reichen und Schönen der Welt -durch meinen Beruf als Gastronom- verbunden, kam ich 1989 nach Österreich zurück, als Fremder im eigenen Land.

Im Bild oben war ich als Betreuer für „Ausgestoßene“ auf einem Bauernhof im Burgenland tätig. Die Männer waren alle „unten durch“ gesellschaftlich gesehen.

Die Wochenzeitung „DIE FURCHE“ rief damals zur geistlichen Dorferneuerung auf und ich ging zu dieser Veranstaltung im tiefen Burgenland.

An einem Zeitpunkt war ich -nach Öfteren Drängen des Geistes in mir- nicht mehr zu halten und ich stand ganz zittrig und nervös auf und ließ eine Rede vom Stapel die mich heute noch erstaunt.

Den genauen Inhalt kann ich nicht mehr wiedergeben, aber ich sprach davon, dass wir mit Gott ganz natürlich reden sollten und ich legte ein feuriges, natürliches Gebet zu Gott hin. Im Saal waren an die 200 Personen dicht gedrängt. Kaum war ich mit meinem Geist-erfüllten Gebet fertig, erhob sich ein spontaner, donnernder Applaus wie aus einem Maschinengewehr. Daraufhin suchte ich schnell das Weite und blieb nicht zurück…

dav
2017 mit Till Geist in Spittal a. d. Drau

Nun darf ich -durch Gottes Gnade- dem Verein Bewegung ins Leben dienen und das Evangelium für die geistliche Erneuerung im Land säen.

© 2017 Bewegung ins Leben e.V. alle Rechte vorbehalten